rss
  • Textgröße verkleinern
  • Normale Größe
  • Text vergrößern
25.05.2011

Der Polygraphische Betrieb „Dimitar Blagoev“ ist ein Teil des Grünen Kreises geworden

Mit der Errichtung einer neuen Produktionsstätte und mit dem Umzug im Jahre 2009 engagierte sich der Polygraphische Betrieb „Dimitar Blagoev“ mit einer nachhaltigen Entwicklung und umweltverantwortlicher Unternehmensführung. Die Engagements, die wir getroffen haben und strikt einhalten, sind auf Schonung der Energieressourcen, EU-konforme Abfallsammlung und Wertstofftrennung in Produktion und Gebäude, Verwertung der Abfälle und Reduzierung der anfallenden Abfälle gerichtet. Um unsere Ziele erreichen zu können, setzen wir ein 5-jähriges Programm für nachhaltige Entwicklung um.

Wir sind auch ein Teil des Grünen Kreises geworden. Der Grüne Kreis wurde durch die Zeitschrift „Manager“ initiiert. Beteiligt daran sind bulgarische Unternehmen, die sich mit der grünen Idee und mit grünen Politiken engagieren und umweltschutzorientiert und naturbewusst handeln.

Mit folgenden Engagements möchten wir einen Beitrag zum Umwelt- und Naturschutz leisten und dafür sorgen, dass die Umwelt für unsere Kinder und Kindeskinder erhalten bleibt:

  • Wir haben uns mit der Einschränkung des Verbrauchs von Energie aus nicht erneuerbaren Quellen engagiert. Die Heizung und Klimatisierung des gesamten Gebäudes erfolgt über ein Thermoblock-Pumpen-System und eigene Wasserquelle.
  • Wir haben uns mit der Verbesserung der Luftqualität in den Produktionsräumlichkeiten engagiert. Die Entsorgung der Papierabfälle, einschließlich des Abführens von Papierstaub, erfolgt über Pressluft durch ein Zentralsystem.
  • Wir haben uns mit der Reduzierung der Produktionsabfälle engagiert. Wir sammeln getrennt insgesamt acht Arten von Produktionsabfällen, darunter Papier, Kunststoffe, Alluminium, Altöle, Lumineszenzlampen u.a. Wir transportieren die Abfälle selbst zu den Rezyklierungsfirmen, mit denen wir Abnahmeverträge abgeschlossen haben.
  • Aus Sorge um die Natur hat der Polygraphische Betrieb „Dimitar Blagoev“ die Initiative ergriffen, die Verlagsbranche auf Umweltprobleme aufmerksam zu machen. Wir bieten unseren Kunden Materialien der modernsten europäischen Werke an, die mit Bioenergie, aus rezyklierten Rohstoffen und mit alternativen Methoden hergestellt sind. Das Polygraphische Druckhaus engagiert sich, für alle Erzeugnisse aus derartigen Materialien 3% von den erzielten Erlösen in einen Ökofonds zu hinterlegen. Mit den gesammelten Geldern wollen wir gemeinsam mit Ihnen, unseren Kunden, Bäume anpflanzen.
  • Wir haben uns mit der Reduzierung von Treibstoffverbrauch und schädlichen Emissionen engagiert. Zu diesem Zweck bieten wir immer mehr Möglichkeiten für Fernkontrolle der Produktion durch unsere Kunden an und damit sparren wir den Weg zu uns. Darüber hinaus haben wir ein effizientes Logistiksystem für die Lieferung der Fertigproduktion entwickelt.
Wir haben uns mit der Popularisierung der elektronischen Bücher unter den Verlagen in Bulgarien engagiert. Die elektronischen Bücher sind eine der Ökoperspektiven für die Entwicklung der Buchherausgabe. Zu diesem Zweck haben wir die BGkniga EAD /BGbuch Einmann-AG/ – eine Gesellschaft, die auf die Entwicklung des Marktes für elektronische Bücher fokussiert ist.
Anfrage nach Preis

Unsere Ambition besteht darin, im Verlagsmarkt eine der vorderen Positionen zu besetzen, wobei wir mit der hohen Qualität unserer Bücher einen Beitrag zum guten Ruf des Gewerbes als Ganzes zu leisten bestrebt sind. Im Mittelpunkt unserer Bemühungen steht die Qualität der Gesamtgestaltung der Bücher, weil eine perfekte Harmonie von Innenteil und Bucheinband, wie auch von Gestaltung und Inhalt eine wirkungsvolle Präsenz im Markt genießt und das Buch...

Delyan Iliev
Atea Books Verlag